widerspruch

haha, meinen eintrag von eben noch mal gelesen und es ist mir fast peinlich - dieser offensichtliche widerspruch.

bei alkohol und gute laune bin ich weniger empfänglich für negative gedanken aber auf euphorie folgt immer ein tiefpunkt ... seltsam.

kann es gerade auch nicht auflösen. vermutlich liegt es daran, dass ich nur von tom negative gedanken ins hirn bekomme. und da ist es glaube egal, ob gute laune mit oder ohne alkohol. 

dieser alkohol ... wenn tom und ich ausgehen, und ich eigentlich nicht trinken möchte, versucht er mich sehr oft zu überreden. er weiß wie das zeug auf mich wirkt. echt clever von ihm. aber auch hinterhältig. aber so ganz verübeln, kann ich es ihm auch nicht - wer möchte schon schlechte laune bei einem lustigen abend - dann doch lieber vorsorge in form von alkohol.

er hat es schon echt nicht leicht mit mir.

15.7.14 09:54, kommentieren

Werbung


schon wieder überflüssig

eigentlich war alles super. und zwar richtig. ich kam die nacht zu tom nach hause, kroch zu ihm ins bett und war noch gutgelaunt von einer fete mit ein wenig alkohol. in dem zustand kommt meist weniger böses an mich ran und so kommt es, dass ich sehr oft in love bin - zu tom. es war so schön ihn zu sehen, und über sein gesicht zu streicheln. eine tolle stimmung zwischen uns.

heut morgen wache ich auf, knuddel mich an ihn und er tat es mir gleich.

dann klingelte der wecker, wie jeden tag - 7:00. üblicherweise bleibt tom dann noch ewigkeiten im bett liegen und döst noch rum. in der phase habe ich immer angst, dass er wieder einschläft und verschläft (ich bin auf pünktlichkeit sehr bedacht, auch wenn tom gleitzeit hat).

aber heute stand er fast sofort auf. ich wusste gar nicht wie mir geschieht. ich war noch voll im knuddel-modus und wollte das beidseitig haben. als ich ihn fragte, warum er heut so früh aufsteht, meinte er, er möchte nicht wieder bis 17:00 arbeiten.

wenn ich das jetzt hier selbst lese, weiß ich nicht so recht was ich fühle. auf der einen seite sehe ich, dass da nicht viel dran ist, auf der anderen seite machts mich wieder sauer wie vorhin.

ich bin gerade in meiner lernphase für prüfungen und das heißt, dass wir uns nicht so oft sehen können. und genau da steht er früher als sonst üblich auf?! um früher feierabend zu machen?! mir kommen gedanken, wie dass er kein bock auf mich hat, seine zeit lieber mit früherer arbeit und früherer freizeit verbringt, als morgens noch kurz mit mir. fühle mich zurückgestoßen und vernachlässigt. verlässt mich lieber eher, und sorgt für mehr freizeit ohne mich.

dieser umschwung geht von einem moment sofort zum anderen. sofort ist die laune unten, die falschen gedanken im kopf und erste hässliche worte gesagt.

manchmal habe ich das gefühl, dass keine gute laune ohne einen tiefpunkt bei mir auskommt. hat vielleicht damit zu tun, dass ich bei super laune noch empfindlicher gegenüber äußerungen und so bin, weil ich dann nicht verstehe, warum der andere nicht auch so drauf ist wie ich oder nicht mitmacht oder wie auch immer. jedenfalls jedes mal doof.

ich hasse meine sensibilität.

15.7.14 09:47, kommentieren